Mittwoch, 17. April 2019

„Gefährliche“ 18-Jährige in Colorado ist tot

Eine bewaffnete 18-Jährige, nach der die Polizei vor dem 20. Jahrestag des Massakers an der amerikanischen Columbine-Highschool gefahndet hat, ist tot. Das teilte die Bundespolizei FBI in Denver im US-Bundesstaat Colorado am Mittwoch auf Twitter mit.

Die 18-jährige Sol Pais hatte eine Besessenheit mit dem Columbine-Massaker an den Tag gelegt und sich eine Schusswaffe besorgt.
Die 18-jährige Sol Pais hatte eine Besessenheit mit dem Columbine-Massaker an den Tag gelegt und sich eine Schusswaffe besorgt. - Foto: © APA/AFP

stol