Donnerstag, 19. August 2021

Gefährlicher Camorra-Boss in Dubai festgenommen

Ermittler haben in den Vereinigten Arabischen Emiraten einen italienischen Mafia-Angehörigen festgenommen, der als führend im internationalen Drogengeschäft galt.

Der 46-Jährige wurde in Dubai festgenommen.
Der 46-Jährige wurde in Dubai festgenommen. - Foto: © shutterstock
Der Gesuchte sei den Behörden bereits am 4. August in Dubai ins Netz gegangen, teilte die Finanzpolizei in Neapel am Donnerstag mit.

Die Behörden rechnen den 46-Jährigen der Mafia-Organisation Camorra zu. Das italienische Innenministerium führte ihn auf einer Liste von besonders gefährlichen Flüchtigen.

Die Staatsanwaltschaft in Neapel sowie Europol und Interpol seien auch an dem Einsatz beteiligt gewesen, erläuterte die Polizei.

Der Mann war demnach im Handel mit Kokain tätig. 2013 beschlagnahmten die Behörden unter anderem 1,3 Tonnen Kokain in Paris, die aus Südamerika kamen. Der Fund wurde der Organisation des Gesuchten zugerechnet.

Er machte sich zudem einen Namen, weil in seiner Villa in Süditalien 2 im Jahr 2002 aus Amsterdam gestohlene Werke des niederländischen Malers Vincent van Gogh gefunden worden waren, die er auf dem Schwarzmarkt erstanden haben soll. Die italienischen Behörden arbeiten nach eigenen Angaben daran, dass er ausgeliefert wird.

apa