Montag, 14. Januar 2019

Gefälschte Ausweise, Drogen und Trunkenheit am Steuer

Am Wochenende haben die Carabinieri mit Unterstützung der Finanzpolizei im gesamten Land verstärkte Kontrollen durchgeführt. Mit großem Erfolg.

An der Autobahnausfahrt Bozen ging den Beamten ein dicker Fisch ins Netz. - Foto: Carabinieri
Badge Local
An der Autobahnausfahrt Bozen ging den Beamten ein dicker Fisch ins Netz. - Foto: Carabinieri

Insgesamt waren 70 Beamte an den Operationen im ganzen Land beteiligt, Autobahn-Aus- und Einfahrten von Neumarkt bis Sterzing standen dabei im Fokus, aber auch in Dörfern und Städten waren die Beamten fleißig. Insgesamt wurden im Laufe des Samstag und Sonntag 700 Fahrzeuge  kontrolliert. 

In Innichen kassierten 2 Personen wegen Trunkenheit am Steuer eine Anzeige, einer Person wurde der Führerschein entzogen, ein Fahrzeug beschlagnahmt.

In Meran hingegen zeigten die Beamten einen 20-jährigen Mann wegen Drogenbesitzes an, er hatte einige Mengen Kokain und Marihuana bei sich.

In Neumarkt wurde ein rumänischer Mann festgenommen, gegen den in seinem Heimatland ein Strafbescheid wegen Trunkenheit am Steuer und Fahren ohne Führerscheins vorlag. Ein weiterer Mann (24) wurde dort wegen Drogenbesitzes angezeigt. 

In Bruneck erwischten die Carabinieri hingegen einen Mann englischer Herkunft beim Marihuana-Rauchen. Bei der Kontrolle des Ausweises stellte sich dieser als gefälscht heraus.   

Einen großen Coup landeten die Beamten von Bozen. Bei der Kontrolle eines Fahrzeugs bei der Autobahnausfahrt fiel ihnen die Nervosität der Männer auf. Diese konnten das Motiv ihrer Fahrt in die Landeshauptstadt auch nicht wirklich erklären. Die Durchsuchung des Fahrzeugs war die Folge. Zum Vorschein kam dabei ein Koffer, der über ein Kilogramm Kokain enthielt. Außerdem fanden die Beamten im Auto 500 Euro in bar.

Die beiden 25-jährigen Albaner wurden festgenommen und ins Bozner Gefängnis gebracht. 

stol/vs

stol