Dienstag, 19. März 2019

Gegen Rassismus und Diskriminierung

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Rassismus am 21. März, finden am Donnerstag, den 21. und am Freitag, den 22. März in Bozen Veranstaltungen unter dem Motto „Respect und Plurality“ statt. Sie sind Teil der Aktionswochen gegen Rassismus STOP RACISM!“ STOL hat mit dem künstlerischen Leiter des Projekts NO HATE, Alex Giovanelli, gesprochen.

Die Veranstaltungen unter dem Motto „Respect und Plurality“ sind Teil der Aktionswochen gegen Rassismus – STOP RACISM!“ - Foto: DLife
Badge Local
Die Veranstaltungen unter dem Motto „Respect und Plurality“ sind Teil der Aktionswochen gegen Rassismus – STOP RACISM!“ - Foto: DLife

Der Kulturverein der Sinti und Roma, Nevo Drom, die Alexander-Langer-Stiftung, das Friedenszentrum Caritas und das Forum Prävention stellten am Dienstag im Bürgerzentrum Gries-Quirein ihre Beiträge zu den Aktionswochen vor.

Am 21. März werden Experten im Festsaal der Gemeinden Bozen ab 17.30 Uhr über Hate Speech im Netz, aber auch über Hasssprache in der analogen Realität sprechen. Am 22. März gibt es ab 15 am Bozner Waltherplatz Musik, Lieder, Bilder und Tänze, die sich gegen Rassismus und Diskriminierung stellen und die sensibleren sollen. Unter anderem werden Lieder, Texte und Videos von Südtiroler Jugendlichen gezeigt, die sich in Workshops Gedanken über Rassismus und Diskriminierung gemacht haben.

stol/aw

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol