Montag, 13. Dezember 2021

Ungeimpfte treiben Infektionsgeschehen voran

Der Großteil der aktuellen Corona-Infektionen kommt von ungeimpften Personen – sie sind laut einer aktuellen Studie an bis zu 91 Prozent der Infektionen beteiligt.

Laut einer neuen Studie infiziert eine geimpfte Person nur in etwa 10 bis 15 Prozent der Fälle eine andere geimpfte Person.
Laut einer neuen Studie infiziert eine geimpfte Person nur in etwa 10 bis 15 Prozent der Fälle eine andere geimpfte Person. - Foto: © Rosario Multari
Laut einer Studie der Berliner Humboldt-Universität infiziert in Deutschland derzeit eine ungeimpfte Person eine andere Person. Ungeimpfte sind demnach also maßgeblich am Infektionsgeschehen beteiligt.

Im Gegensatz dazu infiziere eine geimpfte Person nur in etwa 10 bis 15 Prozent der Fälle eine andere geimpfte Person, wie aus der Berliner Studie hervorgeht.

Überdies hielten sich geimpfte Personen trotz des Impfschutzes auch noch strenger an die Corona-Regeln.

stol