Samstag, 09. Juni 2018

Gelöschter Lkw in Bozen entflammt erneut

Am Samstagmorgen ist auf der Brennerautobahn auf der Höhe des Einkaufszentrum „Twenty“ ein Lkw an den Hinterreifen in Brand geraten. Nachdem das Feuer gelöscht war, ist das Fahrzeug nur kurz darauf erneut in Brand geraten.

Der Lkw begann nur kurz darauf erneut zu brennen. - Foto: Berufsfeuerwehr Bozen
Badge Local
Der Lkw begann nur kurz darauf erneut zu brennen. - Foto: Berufsfeuerwehr Bozen

Wie berichtet, wurde der Lkw in Bozen Nord nach den Löscharbeiten abgestellt. Kurze Zeit später kam es erneut zum Brand desselben Lkw. Trotz klarer Anweisungen das Fahrzeug auf Grund des schlechten Zustandes im Bereich von Bozen-Nord stehen zu lassen, wurde es nach Abrücken der Berufsfeuerwehr, im Beisein zweier Techniker einer lokalen Mechaniker Werkstätte, über die Staatsstraße nach Bozen geführt.

Auf der Innsbruckerstraße kam es dann auf Grund blockierter Bremsen erneut zu einer starken Erhitzung und zu einem Brand. Die angeforderte Mannschaft der Berufsfeuerwehr kühlte und kontrollierte erneut den Sattelauflieger. Während dieses Einsatzes mussten beide Fahrspuren gesperrt werden.

Im Einsatz standen neben dieser Berufsfeuerwehr auch die Autobahnpolizei, der Verkehrsdienst der A22 und die Stadtpolizei von Bozen.

stol

stol