Sonntag, 19. August 2018

Genua: 500 Millionen Euro für Wiederaufbau

Der Betreiber der Autobahnbrücke Autostrade will 500 Millionen Euro für den Wiederaufbau der eingestürzten Brücke in Genua bereitstellen.

Autostrade will rund 500 Millionen Euro für den Wiederaufbau der Brücke investieren.
Autostrade will rund 500 Millionen Euro für den Wiederaufbau der Brücke investieren. - Foto: © APA/ANSA

Wie berichtet, stürzte am Dienstag die Morandi-Brücke in Genua ein und zog 43 Personen in den Tod. Zahlreiche Personen wurden verletzt. Am Samstag bestätigte Autostrade, eine Zahlung von 500 Millionen für den Wiederaufbau der Brücke sowie für Hilfszahlungen an die Stadt Genua leisten zu wollen.

„Wir haben ein Projekt, nach welchem es möglich ist, in 8 Monaten eine neue Brücke zu bauen“, sagte der Unternehmenschef Giovanni Castellucci.

Verantwortlich für den Einsturz der Brücke sieht sich der Betreiber der Autobahnbrücke jedoch nicht. Die italienische Regierung scheint diesbezüglich anderer Meinung zu sein, hat den Entzug der Konzession eingeleitet und das Angebot von Autostrade abgelehnt. Luigi Di Maio schrieb auf Facebook, dass der Staat „keine Almosen" annehmen wolle.

stol

stol