Montag, 12. November 2018

Genua: Brücken-Abriss beginnt am 15. Dezember

Die Reste der am 14. August in Genua eingestürzten Autobahnbrücke werden ab dem 15. Dezember abgerissen. Dies berichtete der Bürgermeister von Genua, Marco Bucci, in einem TV-Interview am Montag. Der Abbau der Brücke beginnt, sobald diese von den Justizbehörden freigegeben werde, die das Bauwerk seit dem Unglück beschlagnahmt hatten, so Bucci. Der Abriss soll vom westlichen Rumpf her beginnen.

Die Reste der am 14. August in Genua eingestürzten Autobahnbrücke werden ab dem 15. Dezember abgerissen.
Die Reste der am 14. August in Genua eingestürzten Autobahnbrücke werden ab dem 15. Dezember abgerissen.

Das Polcevera-Viadukt war während eines Unwetters eingestürzt. 43 Menschen kamen ums Leben. Die Ersatzbrücke soll nach einem Projekt des Genueser Architekten Renzo Piano gebaut werden. Der Plan sieht 43 Lampen vor, die an jeden einzelnen Toten erinnern.

Die österreichische Strabag hatte im Oktober Interesse signalisiert, sich mit der Tochter Strabag Italia an der Wiedererrichtung des eingestürzten Viadukts zu beteiligen. Das Unternehmen warte auf die Veröffentlichung der Bedingungen für einen Bauauftrag. Danach werde Strabag Italia Interesse daran bekunden, hatte die Chefin der Italien-Tochter, Marina Humitsch, angekündigt. An der Ausschreibung könnte sich die Gesellschaft mit einem italienischen Partner beteiligen.

apa

stol