Mittwoch, 13. Mai 2020

Georg Schwienbacher tot aufgefunden

Der seit dem 4. Mai vermisste Ultner Georg Schwienbacher (28) wurde am Dienstagabend tot in der Falschauer in Lana aufgefunden. Das berichten die „Dolomiten“ in ihrer Mittwochausgabe.

Einsatzkräfte hatten am Dienstagabend die traurige Aufgabe, den Leichnam von Georg Schwienbacher (28) zu bergen.
Badge Local
Einsatzkräfte hatten am Dienstagabend die traurige Aufgabe, den Leichnam von Georg Schwienbacher (28) zu bergen. - Foto: © Bergrettung/Privat
Schwienbacher dürfte bereits am Tag seines Verschwindens aus nicht bekannter Ursache 70 bis 80 Meter abgestürzt und in der Gaulschlucht in Lana in die Falschauer gestürzt sein.

Mehrere Male wurde der 28-jährige Ultner von den Einsatzkräften gesucht. Im Einsatz standen die Bergrettung Lana und Ulten, die Bergretter der Finanzwache, die Freiwilligen Feuerwehren von Lana, St. Pankraz und Burgstall, die Wasserrettung Meran, die Burggräfler Bezirkshundestaffel des Bergrettungsdienstes und die Carabinieri.

Der 28-Jährige aus St. Nikolaus in Ulten hinterlässt seine Eltern und einen Bruder.

fm