Sonntag, 28. Juni 2015

Gerd Bacher: Medienmacher und Südtirol-Freund gestorben

Der frühere ORF-Intendant Gerd Bacher ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 89 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls, wie der Österreichische Rundfunk (ORF) am Sonntag mitteilte.

Gerd Bacher ist im Alter von 89 Jahren gestorben.
Gerd Bacher ist im Alter von 89 Jahren gestorben. - Foto: © APA/EPA

Bacher stand zwischen 1967 und 1994 mit Unterbrechungen 20 Jahre lang an der Spitze des Senders. Er baute die Informationsangebote des ORF deutlich aus.

Bachers letzte Amtszeit von 1990 bis 1994 war vom Konkurrenzkampf mit den auch in Österreich immer stärker gewordenen deutschen Privatsendern geprägt.

Angesichts des deutlich erhöhten Quotendrucks sprach er damals von einem „heldenhaften Abwehrkampf“ der öffentlich-rechtlichen Sender.

Bacher galt in Österreich als eine der prägenden Medienmacher des 20. Jahrhunderts.

"Bacher war großer Südtirol-Freund"

In einer Aussendung nimmt die Bewegung Süd-Tiroler Freiheit Anteil am Tod von Gerd Bacher. 

Er "war in den 60er Jahren mit Fritz Molden und Wolfgang Pfaundler eine wichtige Stütze der Südtiroler Freiheitskämpfer. Er bleib Südtirol ein Leben lang verbunden. Die Bewegung Süd-Tiroler Freiheit spricht den Angehörigen von Gerd Bacher herzliches Beileid aus."

dpa/stol

stol