Montag, 02. Dezember 2019

Gerettete Tiger aus Polen in Tierasyl in Spanien angekommen

Einen Monat nach ihrer Rettung aus einem Tiertransport an der polnisch-weißrussischen Grenze sind 5 Tiger aus dem Zoo in Posen (Poznan) gut in einem Tierasyl in Spanien angekommen.

Einer der Tiger bei seiner Ankunft in Spanien.
Einer der Tiger bei seiner Ankunft in Spanien. - Foto: © APA/afp / JOSE JORDAN

„Wir laden die Tiere gerade aus. Sie sind nervös, aber das ist normal nach so einer langen Reise“, sagte eine Sprecherin der Aufnahmestation für misshandelte Tiere in der Nähe von Alicante der Nachrichtenagentur PAP.

Ende Oktober waren Tierärzte des Posener Zoos an die Grenze zu Weißrussland gefahren. Dort hingen 9 Tiger in einem Transporter fest, dem weißrussische Grenzer mangels Dokumenten die Einreise verweigert hatten. Laut Transportdokumenten war der Lastwagen mit den Tigern von Italien aus in die Nordkaukasusrepublik Dagestan in Russland unterwegs. Die Raubkatzen waren eingepfercht und völlig erschöpft, ein 10. Tier war bereits verendet. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen Russen und 2 Italiener wegen Tierquälerei.

Den Tierärzten gelang es, die Tiger nach Posen zu bringen. 2 Tiere wurden an einen anderen Zoo abgegeben. In Posen wurden die Raubkatzen zunächst aufgepäppelt. Da die Kapazitäten dort aber dauerhaft nicht für so viele zusätzliche Tiger reichen, war mit dem Tierasyl in Spanien die Aufnahme von 5 Tieren vereinbart worden.

dpa