Freitag, 17. April 2015

Germanwings: Bewegende Trauerfeier im Kölner Dom

Mit bewegenden Worten des Trostes ist beim Trauergottesdienst in Köln der Opfer des Flugzeugabsturzes in den französischen Alpen gedacht worden

Bewegende Trauerfeier für Opfer im Kölner Dom
Bewegende Trauerfeier für Opfer im Kölner Dom - Foto: © APA/DPA

Bloße Worte seien zu schwach, um zu trösten, sagte Kardinal Rainer Woelki am Freitag bei der ökumenischen Trauerfeier im Kölner Dom vor rund 1.400 Gästen, darunter waren auch viele Angehörige.

Aber dass so viele Menschen in diesem Moment Mitleid und Beileid zeigten, „das soll Ihnen Trost sein“. Die Hinterbliebenen seien nicht allein „in diesen Stunden der Einsamkeit“. Zu dem Gottesdienst waren auch Staatsgäste wie Bundespräsident Joachim Gauck und Kanzlerin Angela Merkel gekommen.

Gauck bei Trauerfeier: „Trauer und Schmerz brauchen ihre Zeit“

„Es ist etwas zerstört worden, das in dieser Welt nicht mehr geheilt werden kann“, sagte Gauck am Freitag beim staatlichen Trauerakt. „Da ist er wieder, dieser Schock, der uns am 24. März getroffen hat.“

An dem Tag kamen 150 Menschen ums Leben, als der Copilot den Airbus offenbar mit Absicht in den französischen Alpen zum Absturz brachte.

Zu Trauer und Schmerz komme die schreckliche Erkenntnis: „Dieser eine hat die vielen anderen mit in den Tod gerissen, den er für sich selber gesucht hatte. Uns fehlen Worte für diese Tat“, sagte Gauck in seiner bewegenden Ansprache. „Vielleicht ist es ja das, was uns so sehr erschreckt hat: die Sinnlosigkeit des Geschehens. Wir sind konfrontiert mit einer verstörenden Vernichtungstat.“ Bei vielen Menschen sei die Trauer in Wut und Zorn umgeschlagen.

Immer wieder werde über Gründe und Motive für die Tat nachgedacht. „Auch hier gilt: Wir wissen nicht, wie es im Inneren des Copiloten ausgesehen hat, der sich und 149 anderen das Leben nahm“, betonte Gauck. „Zu Trauer und Schmerz kommt (...) noch das tiefe Erschrecken hinzu vor den Abgründen der menschlichen Seele, ja unseres menschlichen Daseins überhaupt.“

dpa

stol