Montag, 28. März 2011

Geständnis sieben Jahre nach Madrid-Anschlägen

Sieben Jahre nach den verheerenden Anschlägen auf vier Madrider Pendlerzüge hat erstmals einer der Haupttäter ein offizielles Geständnis abgelegt. Der frühere Bergarbeiter José Emilio Suárez Trashorras räumte in einem Schreiben seines Anwalts ein, den islamistischen Bombenlegern den Sprengstoff für die Attentate am 11. März 2004 beschafft zu haben.

stol