Montag, 08. April 2019

Gesuchter Straftäter in Bozen ausgeforscht

Am vergangenen Donnerstag haben die Beamten der Bozner Quästur einen Afghanen ausfindig gemacht, gegen den ein Haftbefehl wegen Schutzgeld-Erpressung vorlag.

Die Beamten führten am Donnerstagabend Kontrollen in der Garibaldi-Straße durch.
Badge Local
Die Beamten führten am Donnerstagabend Kontrollen in der Garibaldi-Straße durch. - Foto: © D

Die Beamten führten am Donnerstagabend Kontrollen in der Garibaldi-Straße durch, da ihnen mitgeteilt wurde, dass dort einige Personen mit Steinen warfen.

Dort trafen sie auf einen 29-jährigen Afghanen, der zwar in Bozen ansässig war und über eine Aufenthaltsgenehmigung verfügte, gegen den aber ein Haftbefehl vom Bozner Gericht vorlag.

Er hatte sich in der Vergangenheit mehrere Inhaber von orientalischen Geschäften in Bozen zu Schutzgeld erpresst. Im Februar dieses Jahres hatten 4 Geschäftsinhaber Anzeige erstattet, was zur Identifizierung des Täters führte.

stol

stol