Dienstag, 04. Januar 2022

Gewalttätige Jugendliche sorgen in Brixen für Angst und Schrecken

2 polizeibekannte Jugendliche aus dem Wipptal verbreiten in Brixen Angst und Schrecken: Andere Jugendliche fürchten sich vor ihren gewalttätigen Übergriffen. Der jüngste davon geht auf den Silvesterabend zurück: Zeugen berichten von fliegenden Fäusten und Fußtritten gegen Gleichaltrige. „Das ist Brixen und nicht die Bronx“, sagt ein Bürger erschüttert, der sich an die STOL-Redaktion gewandt hat.

Kein fröhlicher Silvesterabend war es diesmal für mehrere Brixner Jugendliche: 2 gewaltbereite Gleichaltrige verbreiten Angst in der Bischofsstadt.
Badge Local
Kein fröhlicher Silvesterabend war es diesmal für mehrere Brixner Jugendliche: 2 gewaltbereite Gleichaltrige verbreiten Angst in der Bischofsstadt. - Foto: © shutterstock
Die beiden jungen Männer sollen bereits einschlägig polizeibekannt sein und in sozialen Medien mit ihren Taten prahlen: Videos ihrer Übergriffe, Vorhaltungsprotokolle von Quästur, Carabinieri und Gericht haben die Jugendlichen ins Netz gestellt. Rechtliche Konsequenzen scheinen sie nicht zu fürchten.

Ihre Opfer leben indes in Angst vor Vergeltungstaten, die die beiden ihnen auch angedroht haben, sollten sie zur Polizei gehen. „Diese Leute müssen gestoppt werden“, sagt der Brixner Bürger. Die Carabinieri sind informiert.

stol