Dienstag, 07. März 2017

Gewalttat in Bozen: Ermittlungen laufen

Am Dienstagmorgen hat sich in Bozen eine Gewalttat ereignet. Dynamik und Hintergründe sind noch unklar. Die Ordnungshüter haben Ermittlungen aufgenommen.

In der Europagalerie in Bozen (im Bild) soll es am Dienstagmorgen zu einer Messerstecherei gekommen sein. - Foto: DLife
Badge Local
In der Europagalerie in Bozen (im Bild) soll es am Dienstagmorgen zu einer Messerstecherei gekommen sein. - Foto: DLife

Ersten Informationen zufolge kam es im Stadtzentrum zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung. Wie die italienische Tageszeitung „Alto Adige“ berichtet, soll es in der Europagalerie – einer Passage, die die Museumstraße mit der Leonardo-Da-Vinci-Straße verbindet – zu einer Messerstecherei gekommen sein. Die Behörden haben dies bisher nicht bestätigt, die Ermittlungen laufen.

Dem „Alto Adige“-Bericht zufolge soll gegen 9 Uhr eine Gruppe Migranten mit einem weiteren Migranten in Konflikt geraten sein. In diesem Zusammenhang soll eine Person ein Messer gezückt und dem Kontrahent eine schwere Verletzung am Hals zugefügt haben.

Der Verletzte wurde von den Rettungskräften versorgt. Der mutmaßliche Aggressor verließ dem Bericht zufolge den Tatort.

stol

stol