Donnerstag, 25. Juli 2019

Gewitter unterbrechen die Hitzewelle

Nach den hohen Temperaturen und Luftfeuchtigkeit der letzten Tage rechnen Experten mit starken Gewittern, die sich bereits im Laufe des Tages entladen können.

Nach den hohen Temperaturen und Luftfeuchtigkeit der letzten Tage rechnen Experten mit starken Gewittern, die sich bereits im Laufe des Tages entladen können.
Badge Local
Nach den hohen Temperaturen und Luftfeuchtigkeit der letzten Tage rechnen Experten mit starken Gewittern, die sich bereits im Laufe des Tages entladen können. - Foto: © STOL

Zwar erreichten die Temperaturen in Südtirol keine Rekordwerte, dennoch ist es in der laufenden Woche überaus heiß und trocken geblieben, wie Landesmeteorologe Dieter Peterlin berichtet: „Anders als in Deutschland, Frankreich und den Beneluxstaaten gibt es bei uns in Südtirol keine Rekordtemperaturen.“ 

Für die kommenden Tage warnen Experten des Bevölkerungsschutzes vor teils starken Gewittern, die sich lokal entladen können; möglich seien auch Hagelschlag und starke Windböen.

Aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit seien außerdem Waldbrände, ausgelöst durch Blitzeinschläge, möglich.

stol

stol