Samstag, 17. Oktober 2020

Gitschberg: Junge Deutsche stürzt 150 Meter in Tiefe

Am Samstagnachmittag hat sich am Gitschberg ein Unfall ereignet, bei dem sich eine 25-jährige Frau aus Deutschland erhebliche Verletzungen zuzog.

Eine deutsche Wanderin stürzte am Gitschberg ab und zog sich erhebliche Verletzungen zu.
Badge Local
Eine deutsche Wanderin stürzte am Gitschberg ab und zog sich erhebliche Verletzungen zu. - Foto: © Pelikan 2
Die junge Deutsche stürzte auf dem Höhenweg Richtung Seefeldsee etwa 150 Meter in die Tiefe. Wanderer von der gegenüberliegenden Talseite vernahmen die Hilferufe der Frau und wurden so auf die Verunglückte aufmerksam.

Mithilfe des Rettungshubschraubers Pelikan 2 konnte die 25-Jährige aus dem steilen Gelände geborgen werden; sie wurde mit erheblichen Verletzungen ins Krankenhaus von Brixen gebracht.

Notruf eingegangen – Vermutung zum Glück nachgegangen

Wie erwähnt, hatten Wanderer Hilfeschreie auf der anderen Talseite vermutet und Alarm geschlagen. Eine genaue Ortsangabe konnte aber nicht gegeben werden. Trotzdem wurde dem Hinweis nachgegangen und die Rettungskräfte alarmiert – zum Glück, so konnte die 25-Jährige gefunden und Schlimmeres verhindert werden.

stol