Donnerstag, 09. Juli 2020

„Glee“-Star Naya Rivera nach Sprung in See vermisst

US-Schauspielerin Naya Rivera, bekannt vor allem aus der Serie „Glee“, wird nach einem Bootsausflug auf einem See in Kalifornien vermisst. Ihr 4-jährigen Sohn war alleine an Bord des Bootes aufgefunden worden.

Naya Rivera wird zur Zeit vermisst.
Naya Rivera wird zur Zeit vermisst. - Foto: © APA/afp / VALERIE MACON
Die 33-Jährige hatte das Boot nach Angaben der Polizei am Mittwochnachmittag (Ortszeit) gemietet, um mit ihrem Sohn nordwestlich von Los Angeles im Lake Piru schwimmen zu gehen. Stunden später hätten Insassen eines anderen Bootes den 4-jährigen alleine schlafend an Bord gefunden, hieß es in Medienberichten. Von der Mutter fehle dagegen bisher jede Spur.

Der Bub habe eine Schwimmweste getragen und sei wohlauf, teilte ein Sprecher des Sheriff-Büros im Bezirk Ventura mit. Er habe erzählt, dass er mit seiner Mutter schwimmen gewesen sei, diese aber nicht ins Boot zurückgekommen sei. An Bord sei auch eine Erwachsenen-Schwimmweste gefunden worden, sagte der Sprecher weiter. Die Brieftasche und der Ausweis der 33-Jährigen seien ebenfalls im Boot gewesen, berichtete die „Los Angeles Times“.

Eine Suche mit Booten, Drohnen, Hubschraubern und Tauchern blieb zunächst erfolglos. Sie soll am Donnerstag nach Sonnenaufgang fortgesetzt werden, wie das Sheriff-Büro auf Twitter mitteilte. In der populären Musical-Serie „Glee“ (2009-2015) spielte die in Kalifornien geborene Rivera die Cheerleaderin Santana Lopez.

Auch in Südtirol sowie im Trentino war es in den vergangenen Tagen zu einer Häufung von Badeunfällen gekommen. Um solchen Unfällen vorzubeugen, gibt Weltklasse-Schwimmerin Laura Letrari aus Brixen im Video Tipps für einen sicheren Badespaß.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

apa/dpa/stol

Schlagwörter: