Dienstag, 12. November 2019

Gleich 3 Italientiefs bis Sonntag

Laut Landesmeteorologe Dieter Peterlin erwartet uns eine spannende Wetterwoche. Das erste von 3 Italientiefs mit viel Regen und Schnee wird für heute Abend erwartet. Mit tiefwinterlichen Verhältnissen auf den Straßen muss am Mittwochfrüh in Teilen Südtirols gerechnet werden. Vorsicht ist geboten.

In höher gelegenen Tälern muss man in der Nacht und am Mittwochmorgen mit tief winterlichen Verhältnissen rechnen.
Badge Local
In höher gelegenen Tälern muss man in der Nacht und am Mittwochmorgen mit tief winterlichen Verhältnissen rechnen. - Foto: © shutterstock

Gleich 3 Italientiefs erwartet Südtirol bis Sonntag. Tief Nr. 1 zieht in den nächsten Stunden nach Norden, so Wetterexperte Peterlin.

Am Abend werden die Niederschläge stärker, die höchste Intensität wird in der Nacht erreicht. Die Schneefallgrenze sinkt in vielen Tälern bis auf 500 Meter.



Schwerpunkt der Schneefälle ist in den kommenden 24 Stunden das obere Pustertal. Im Raum Sexten sind je nach Tal und Berg 30 bis 50 Zentimeter Neuschnee möglich.

Vorsicht ist also auf den Straßen geboten: In höher gelegenen Tälern muss man in der Nacht und am Mittwochmorgen mit tief winterlichen Verhältnissen rechnen.

Zurückhaltung ist auch bei Skitouren am sonnigen Donnerstag geboten: Auf den Bergen steigt durch Neuschnee und Wind die Lawinengefahr.






vs