Mittwoch, 19. August 2020

Glück im Unglück: Zug entgleist ohne Personal – Passagier nahezu unverletzt

Gegen Mittag entgleiste am Mittwoch der Regionalzug Carnate-Usmate rund 30 Kilometer nördlich der lombardischen Metropole Mailand. Der einzige Passagier, der sich an Bord des Fahrzeuges befand, hatte dabei großes Glück im Unglück.

Die Ursachen für den Zwischenfall sind noch nicht geklärt.
Die Ursachen für den Zwischenfall sind noch nicht geklärt. - Foto: © ANSA / Andrea Canali
Wie die italienischen Behörden und die Eisenbahngesellschaft Trenord am Nachmittag mitteilten, „fuhr der Zug 10776 aus noch zu ermittelnden Gründen vom Bahnhof Paderno ohne Personal ab.“

Die Sicherheitssysteme seien sofort in Betrieb genommen worden und hätten den Zug auf das Gleis im Bahnhof Carnate geleitet. Der Zug, der aus den Gleisen sprang, hatte mehrere Waggons.

Der einzige an Bord befindliche Passagier hatte großes Glück. Er erlitt lediglich ein paar Prellungen.

dpa/stol