Dienstag, 16. April 2019

Greenpeace setzt Plastikmonster vor Nestle-Zentrale

Eine Protestaktion von 65 Greenpeace-Aktivisten aus sieben Ländern, darunter auch aus Österreich, hat dem Nahrungsmittelkonzern Nestle in Vevey in der Schweiz ein Plastikmonster aus gesammelten Verpackungen vor seinen Hauptsitz gesetzt. Die Verpackungen aus Wegwerfplastik hatte die Umweltschutzorganisation aus dem Meer gefischt oder an den Stränden der Philippinen aufgesammelt.

Monster aus gesammeltem Müll vor Nestle-Zentrale Foto: APA (KEYSTONE)
Monster aus gesammeltem Müll vor Nestle-Zentrale Foto: APA (KEYSTONE)

stol