Freitag, 29. Mai 2020

Vorerst kein Urlaub in Griechenland für Südtiroler – In Kroatien nur mit Buchung

Für Aufregung und Unmut sorgt in Italien und auch in Südtirol, dass Griechenland Reisende aus 29 Staaten ab 15. Juni ohne Quarantänepflicht ins Land lässt, Italiener aber nicht. Nach Kroatien dürfen italienische Touristen nur mit fixer Reservierung einreisen. Dies hat das Land heute präzisiert, nachdem zuerst eine Einreise für Italiener nicht vorgesehen war.

Griechenland bleibt für Italiener vorerst geschlossen.
Griechenland bleibt für Italiener vorerst geschlossen. - Foto: © shutterstock
Für Bürger aus folgenden Ländern öffnet Griechenland am 15. Juni die Grenzen: Österreich, Deutschland, Schweiz, Albanien, Australien, Nordmazedonien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Japan, Israel, China Kroatien, Zypern, Lettland, Libanon, Litauen, Malta, Montenegro, Neuseeland, Norwegen, Südkorea, Ungarn, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Finnland.

Großbritannien befindet sich ebenso wie Italien nicht auf der Liste. Am 1. Juli will Griechenland erneut die Lage mit der Corona-Pandemie in anderen Staaten prüfen und entsprechend neue Staaten der quarantänefreien Liste hinzufügen, hieß es in Athen.

Kroatien hat bereits am Donnerstag die Grenzen für 10 EU-Länder geöffnet, nicht aber für Italien. Touristen aus Italien dürfen nur mit einer fixen Reservierung, die sie an der Grenze vorzeigen müssen einreisen. Reisende aus Österreich, Slowenien, Ungarn, Tschechen, der Slowakei, Deutschland, Polen, Litauen, Lettland und Estland können aufgrund der zufriedenstellenden epidemiologischen Situation unter gleichen Voraussetzungen wie vor der Corona-Krise einreisen, sagte der Innenminister Davor Bozinovic bei der Kabinettssitzung.

stol/apa

Schlagwörter: