Samstag, 06. Januar 2018

Grippewelle zwingt Italien ins Bett

Laut einer Studie der Hausärzte haben in den letzten 3 Tagen 7 Millionen Italiener den Hausarzt aufgrund einer grippalen Erkrankung aufgesucht.

Die Grippewelle hat Italien sogar um 3 Wochen früher erwischt.
Die Grippewelle hat Italien sogar um 3 Wochen früher erwischt. - Foto: © shutterstock

Im Vergleich zu den letzten Jahren ist dies ein Plus von 30 Prozent, wie aus den Daten der „Federazione italiana medici di medicina generale“ (Fimmg) hervorgeht. Besonders betroffen seien ältere Personen und chronisch Erkrankte, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtet. Die Grippewelle hat Italien sogar um 3 Wochen früher erwischt als üblich. Besonders um die Feiertage Weihnachten und Neujahr waren die Ersten Hilfen überfüllt. In der Region Genova mussten Sonderdienste angeboten werden, um der Nachfrage nachzukommen. 

stol

stol