Mittwoch, 11. März 2020

Gröden: Lokale und Geschäfte sollen schließen

Aufgrund der Coronavirus-Krise empfiehlt die Gemeindeverwaltung in Gröden auf das Dringendste die Schließung sämtliches Ausschankbetriebe und Geschäfte, die nicht Lebensmittel oder lebensnotwendige Produkte verkaufen.

Aufgrund der Coronavirus-Krise sollen in Gröden sämtliche Geschäfte, die keine Lebensmittel oder lebensnotwendigen Produkte verkaufen, geschlossen werden.
Badge Local
Aufgrund der Coronavirus-Krise sollen in Gröden sämtliche Geschäfte, die keine Lebensmittel oder lebensnotwendigen Produkte verkaufen, geschlossen werden. - Foto: © shutterstock
In einem gemeinsamen Beschluss empfehlen die Grödner Bürgermeister Roland Demetz(Wolkenstein), Tobia Moroder (St. Ulrich) und Moritz Demetz (St. Christina) sämtliche Lokale und Betriebe, die nicht Lebensmittel oder lebensnotwendige Produkte verkaufen, zu schließen.

Man habe „festgestellt, dass die Anzahl der Infizierten in Südtirol und vor allem im Grödental weiter in besorgniserregendem Maße zunimmt und derzeit die weitere Entwicklung nicht voraussehbar ist“, heißt es im Beschluss.

stol

Schlagwörter: