Samstag, 21. Januar 2017

Grödner Hotel öffnet Pforten für Erdbeben-Opfer

Familie Perathoner vom Hotel Luna in Gröden kann das Leid in Mittelitalien nicht länger tatenlos mit ansehen. Sie bietet Erdbeben-Opfern jetzt einen kostenlosen Aufenthalt in ihrem Vier-Sterne-Haus in St. Ulrich an.

Das Hotel Luna Mondschein öffnet seine Pforten für Erdbeben-Opfer aus Mittelitalien. - Foto: Facebook/HotelLunaMondschein
Badge Local
Das Hotel Luna Mondschein öffnet seine Pforten für Erdbeben-Opfer aus Mittelitalien. - Foto: Facebook/HotelLunaMondschein

Es sind Bilder von meterhohem Schnee, eingestürzten Häusern und Notunterkünften, welche uns täglich aus Mittelitalien erreichen. Das Erdbebengebiet rund um Amatrice  wurde am Mittwoch erneut von vier starken Beben (5,5 auf der Richterskala) erschüttert und stöhnt zudem unter dem härtesten Winter seit 70 Jahren.

Die meisten Bewohner,die nicht der Tiere wegen bleiben müssen, sind in Notunterkünften, Hotels an der Adria oder bei Verwandten untergekommen. Ihr Schicksal hat nicht nur den Südtiroler Zivilschutz zum Handeln bewegt . Auch Familie Perathoner vom Viersternehotel Luna in St. Ulrich fühlt sich verpflichtet, etwas für die  Opfer im Katastrophengebiet zu tun.

stol/mh

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe der Sonntagszeitung "Zett".

stol