Montag, 07. Juni 2021

Grödner Staatsstraße: Ein Verletzter und viel zerbeultes Blech

Montagfrüh, 8.40 Uhr, hat es auf der Grödner Staatsstraße gekracht: Ein Mercedes und ein Audi prallten in einer Kurve aufeinander. Der Fahrer des Audi, ein Einheimischer, wurde erheblich verletzt.

An den Unfallautos entstand beträchtlicher Schaden.
Badge Local
An den Unfallautos entstand beträchtlicher Schaden. - Foto: © FFW Runggaditsch
Die Ursache für den Unfall auf der Grödner Staatsstraße Klausen–Pontives ist unklar, die Ermittlungen der Carabinieri von St. Ulrich dauern an.

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren von St. Peter/Lajen und Runggaditsch sowie ein Rettungswagen des Roten Kreuzes Gröden wurden umgehend alarmiert. Sie kümmerten sich um den erheblich verletzten Audi-Lenker und seinen unverletzt gebliebenen Beifahrer.

Die Insassen des Mercedes mit ausländischem Nummernschild blieben unverletzt.

Während der Aufräumarbeiten musste die Straße gesperrt werden, der Verkehr wurde über Waidbruck umgeleitet.

jp/kn