Freitag, 06. April 2018

Größter Rückgang von Österreichs Gletschern

Die Periode 2016/17 hat für Österreichs Gletscher den bisher stärksten mittleren Rückgang in der Messgeschichte mit sich gebracht. Der Längenverlust der 75 gemessenen Gletscher betrug durchschnittlich 25,2 Meter, so viel wie noch nie zuvor, sagte Andreas Kellerer-Pirklbauer, Leiter des Messdienstes des Alpenvereins bei der Präsentation des „Gletscherberichts 2016/17“ am Freitag in Innsbruck.

Die Periode 2016/17 hat für Österreichs Gletscher den bisher stärksten mittleren Rückgang in der Messgeschichte mit sich gebracht.
Die Periode 2016/17 hat für Österreichs Gletscher den bisher stärksten mittleren Rückgang in der Messgeschichte mit sich gebracht. - Foto: © shutterstock

stol