Montag, 06. April 2015

Großbrand in Mauls gelöscht - Stall des Nagelehofs abgebrannt

Mehrere Freiwillige Feuerwehren des Wipptals mussten am Ostermontag kurz nach Mittag ausrücken. In Mauls war es zu einem Großbrand gekommen. Am Nachmittag konnte der Einsatzleiter "Brand aus" melden.

Foto: FFW Mauls
Badge Local
Foto: FFW Mauls

Die Freiwilligen Feuerwehren von Mauls und Umgebung sind um 12.38 Uhr alarmiert worden. 

Der Stall des Nagelehofs, der sich an der Maulser Staatsstraße auf der gegenüberliegenden Seite des Hotels Stafler befindet, hatte ausgehend vom Dachstuhl Feuer gefangen. 

 

>

Mehrere Wipptaler Feuerwehren waren beim Großbrand in Mauls gefordert (Foto: FFW Sterzing)

Über vier Stunden lang waren unter der Einsatzleitung der FFW Mauls Dutzende Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Trens, Stilfes (Zug Egg und Zug Niederried), Elzenbaum, Sterzing, Franzensfeste, Mittewald und Brixen vor Ort und versuchten den Brand in den Griff zu bekommen.

Starker Wind und Photovoltaikanlage als Hindernis 

Die größten Probleme bei der Brandbekämpfung bereiteten der Wind und eine große Photovoltaikanlage auf dem Dach des Stadels, der zum Nagelehof gehört.

Das Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Heulager konnte verhindert werden.

 

Alle 70 Rinder konnten rechtzeitig aus dem brennenden Stall befreit werden. (Foto: FFW Sterzing)

Einsatzleiter Franz Seehauser konnte um 16.40 Uhr "Brand aus" vermelden. Zur Brandwache blieben dann noch Wehrleute der FFW Mauls und Trens vor Ort.

Personen kamen keine zu Schaden und auch alle 70 Tiere konnten aus dem Stall rechtzeitig gerettet werden. Am Stall entstand allerdings erheblicher Sachschaden.

Die Brandursache ist vorerst noch ungeklärt.

 

Die grauschwarzen Rauchwolken waren im Wipptal weithin sichtbar. (Foto: FFW Sterzing)

Wegen der starken Rauchentwicklung und der Löscharbeiten war ein paar Stunden lang auch die Staatsstraße gesperrt. Der Verkehr wurde über die Brennerautobahn umgeleitet.

Im Einsatz standen unter anderem auch die Carabinieri, das Weiße Kreuz Sterzing und der Zivilschutz des Weißen Kreuzes. 

stol/am/ds

stol