Mittwoch, 07. April 2021

St. Lorenzen: Entstehungsbrand im Futterhaus

Gleich mehrere Freiwillige Feuerwehren mussten am Mittwoch im Pustertal ausrücken: Bei einem Stadel in Pflaurenz in der Gemeinde St. Lorenzen war in Brand geraten.

Mehrere Wehren standen im Einsatz.
Badge Local
Mehrere Wehren standen im Einsatz. - Foto: © mt
Es war kurz vor 16 Uhr, als ein Familienmitglied die Rauchentwicklung im Futterhaus bemerkte. Sofort wurde Großbrand-Alarm ausgelöst.

Rund 120 Mann der Feuerwehren von St. Lorenzen, Montal, Stefansdorf, Bruneck und Stegen sowie die Carabinieri, die Finanzwache und das Weiße Kreuz eilten zur Einsatzstelle.


Wie sich herausstellte, war es zu einem Kabelbrand in der Elektroanlage des zur Gänze mit Photovoltaikpaneelen eingedeckten Stadels gekommen. Die aus den Kabeln aufblitzenden Flammen hatten bereits auf die hölzernen Wände des Stadels übergegriffen.

Die zuerst eingetroffenen Kräfte konnten das Feuer schnell löschen. Schwieriger war es, die gesamte Elektroanlage stromlos zu schalten, um die beschädigten Kabel endgültig ablöschen und entfernen zu können. Nach gut zweistündiger Löscharbeit konnten die Wehren einrücken.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand, weder Mensch noch Tier.

stol/mt

Schlagwörter: