Donnerstag, 30. August 2018

Großbritannien schränkt Verkauf von Energydrinks ein

Der Verkauf von koffeinhaltigen Energydrinks an Kinder und Jugendliche soll am Donnerstag von der Regierung in Großbritannien verboten werden. Darunter fallen auch Getränke des österreichischen Herstellers Red Bull. Der Grund seien gesundheitliche Probleme wie Kopf- und Magenschmerzen, Hyperaktivität, Schlafprobleme sowie Übergewicht, berichtete die Tageszeitung „Guardian”.

Kinder und Jugendliche sollen keine Energydrinks mehr kaufen können. - Foto: APA (AFP)









stol