Donnerstag, 05. März 2015

Großes Feuer in Eppan vereitelt

Als er am Mittwochabend den Kaminbrand in seinem Heim bemerkte, reagierte ein Eppaner genau richtig: Er alarmierte die Feuerwehr.

Badge Local

Der Kaminbrand bei dem Haus in der Montiggler-Straße in Eppan war von starkem Funkenflug geprägt. Angefacht durch den kräftigen Wind, war die Gefahr groß, dass sich der Brand auf den Dachstuhl ausbreitet.

Doch der Hausbesitzer reagierte geistesgegenwärtig: Er, selbst Mitglied der freiwilligen Wehr, alarmierte umgehend die Kollegen. „So war es möglich, den Brand im Kamin so schnell unter Kontrolle zu bringen, dass ein Übergreifen auf den Dachstuhl vermieden werden konnte“, berichtet die Freiwillige Feuerwehr St. Michael/Eppan in einer Aussendung am Donnerstag. Ebenso im Einsatz standen die Wehr von Kaltern Markt mit der Drehleiter und der zuständige Kaminkehrer.

Nach einer letzten Kontrolle des Kamins und des Daches konnten die 30 Einsatzkräfte mit ihren sechs Fahrzeugen nach einer Stunde wieder in die Gerätehäuser zurückkehren. 

stol

stol