Mittwoch, 10. März 2021

Großes Interesse für die Impfaktion der 75- bis 79-Jährigen

Am heutigen Mittwoch ist die Vormerkung für die Personen von 75 bis 79 Jahren gestartet. Wie der Südtiroler Sanitätsbetrieb mitteilt, war das Interesse enorm. Die Termine dieser Woche sind daher bereits vergeben. Auch in den nächsten Wochen ist es möglich sich vorzumerken.

Die Impfungen schreiten voran.
Badge Local
Die Impfungen schreiten voran. - Foto: © APA/afp / TIZIANA FABI
In den kommenden Tagen werden neue Termine in Abhängigkeit von den Lieferungen des Impfstoffes freigeschaltet.

Aktuell sind auch deshalb wenige freie Termine verfügbar, weil die bereits in den vergangenen Tagen vorgemerkten Impfungen für das Personal der Schulen, Kindergärten, Universität noch durchgeführt werden.

In Kürze wird es mehr Verfügbarkeiten geben, weshalb die Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind, eine Vormerkung zu einem späteren Zeitpunkt vorzunehmen.

Die Vormerkung erfolgt online und ist auch in den nächsten Wochen möglich. Generaldirektor Florian Zerzer unterstreicht, dass auf jeden Fall für alle aktuell vorrätigen Impfstoffe Termine vergeben werden.

Die Gruppe der 75- bis 79-Jährigen umfasst etwa 23.000 Personen, die Impfung dieser Personengruppe wird demnach also in den nächsten Wochen weitergeführt. AstraZeneca hat für nächste Woche eine Lieferung von 2500 Dosen und für übernächste Woche eine Lieferung von 6000 Dosen angekündigt.

Bis zum gestrigen Dienstag wurden in Südtirol 76.892 Dosen geimpft, davon 52.018 Erstdosen und 24.871 Zweitdosen.

lpa