Montag, 15. Mai 2017

Großhandel unter Mafia-Kontrolle

Von Mafiosi gegründete Unternehmen sollen laut Mailänder Justizbehörden durch Bestechung Aufträge von Diskont-Ketten erhalten haben.

Diskontketten in Norditalien sind in mafiöse Machenschaften verwickelt.
Diskontketten in Norditalien sind in mafiöse Machenschaften verwickelt. - Foto: © shutterstock

15 mutmaßliche Mafiosi wurden am Montag im Rahmen einer Razzia in Norditalien festgenommen.

Die Verdächtigen werden beschuldigt, den im sizilianischen Catania etablierten Clan „Laudani“ begünstigt zu haben. Im Zuge der Polizeiaktion wurden vier Zentralstellen eines Diskonters vorübergehend geschlossen, der in Italien 200 Supermarkfilialen betreibt.

In den Sog der Ermittlungen wegen mafiöser Verstrickungen ist auch eine Gesellschaft geraten, die für die Sicherheit des Mailänder Justizpalasts zuständig ist. 60 Wohnungen in mehreren italienischen Regionen wurden durchsucht, Immobilien und Bankkonten konfisziert.

apa

stol