Dienstag, 25. Mai 2021

„Grüne Energie“ für Impfzentrum im Bozner Messegelände

Zimmerpflanzen haben eine positive Wirkung auf Menschen und Raumklima. Diesem Gedanken folgend stellt die Südtiroler Gärtnervereinigung dem Impfzentrum im Bozner Messegelände Orchideen und Ficus-Pflanzen zur Verfügung.

Am Dienstag wurden die Pflanzen im Bozner Messegelände übergeben. Von links: Valtl Raffeiner (Obmann der Südtiroler Gärtner), Martina Vieider (Verwaltungskoordinatorin Impfzentrum Bozen), Astrid Santoni  (Pflegekoordinatorin Impfzentrum Bozen), Luca Armanaschi (Verwaltungskoordinator des Gesundheitsbezirkes Bozen).
Badge Local
Am Dienstag wurden die Pflanzen im Bozner Messegelände übergeben. Von links: Valtl Raffeiner (Obmann der Südtiroler Gärtner), Martina Vieider (Verwaltungskoordinatorin Impfzentrum Bozen), Astrid Santoni (Pflegekoordinatorin Impfzentrum Bozen), Luca Armanaschi (Verwaltungskoordinator des Gesundheitsbezirkes Bozen). - Foto: © sabes
Zahlreiche Studien bestätigen einen Zusammenhang zwischen Räumen mit Pflanzen und Gesundheit. Deshalb stellt die Südtiroler Gärtnervereinigung dem Südtiroler Sanitätsbetrieb bereits in den vergangenen Tagen 12 Orchideen zur Verfügung, um das Impfzentrum in der Bozner Messehalle grüner und freundlicher zu gestalten.

Außerdem wurden noch 12 Ficus Pflanzen (Ficus lyrata und Ficus cyhatistipula) angeliefert. Die Pflanzen werden für die gesamte Zeit der Impfkampagne das Messegelände schmücken und für ein gutes Raumklima sorgen.

„Uns Gärtnern war es ein großes Anliegen, die kahle Messehalle freundlicher zu gestalten. Aus diesem Grund haben wir gleich zugesagt, als die Anfrage vom Südtiroler Sanitätsbetrieb kam und uns gerne bereit erklärt, Blühendes und Grünpflanzen für das Impfzentrum in Bozen zur Verfügung zu stellen“, so Valtl Raffeiner, Obmann der Südtiroler Gärtnervereinigung.

„Pflanzen haben eine positive Wirkung auf die menschliche Psyche, sie verbessern das Raumklima und sind gut für das Gemüt. Das ist in dieser Zeit besonders wichtig. Mit diesem blumigen Gruß aus unseren Gärtnereien an das Impfzentrum hoffen wir, einen kleinen Beitrag für Gesundheit und zum Wohlergehen unserer Mitbürger zu leisten“, erklärt Raffeiner bei der offiziellen Übergabe an den Verwaltungskoordinator des Gesundheitsbezirkes Bozen, Luca Armanaschi.

Armanaschi freute zeigte sich über die Initiative erfreut und sprach der Südtiroler Gärtnervereinigung im Namen aller Mitarbeiter seinen Dank aus.

Die Zimmerpflanzen wurden anschließend artgerecht von der Gärtnervereinigung in der Messehalle positioniert. Wertvolle Tipps zur Pflege und die wichtigsten Grundregeln zur Bewässerung lieferten die Fachmänner fürs Grün gleich mit.

stol