Donnerstag, 16. Juli 2015

Gülle verunreinigte Mondsee

Er gehört zu den schönen Seen in der Umgebung von Salzburg. Gülle, die aus einem übervollen Fass ausgelaufen ist, hat am Mittwoch den Mondsee im Bezirk Vöcklabruck verunreinigt.

Der Mondsee bei Salzburg wurde verunreinigt.
Der Mondsee bei Salzburg wurde verunreinigt.

Zuerst floss der Dünger auf eine Wiese und dann in einen ausgetrockneten Graben, der in den Mondsee mündet. Der See wurde im Uferbereich im Umkreis von 30 Metern bis in eine Tiefe von zweieinhalb Meter kontaminiert.

Die Feuerwehr Innerschwand rückte mit 25 Mann an und verhinderte durch einen Staudamm und Abpumpen des Düngers eine Beeinträchtigung der Umwelt.

Bis dato konnte kein Fischsterben festgestellt werden, teilte die oö. Polizei mit.

Jener Landwirt, dem das Fass gehört, habe fahrlässig die Umwelt verschmutzt, so die Polizei.

apa

stol