Mittwoch, 24. Juni 2020

Gütersloh: Lange Schlange vor Corona-Testzentrum

Tag Eins des Lockdowns im Kreis Gütersloh im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen. Schon am frühen Mittwochmorgen bildete sich vor einem Corona-Testzentrum eine lange Schlange.

Eine lange Schlange bildete sich am Mittwoch vor dem Corona-Testzentrum in Gütersloh.
Eine lange Schlange bildete sich am Mittwoch vor dem Corona-Testzentrum in Gütersloh. - Foto: © Screenshot
Die Zeit drängt: Wer aus dem Kreis in den nahenden Sommerurlaub fahren will, braucht vielerorts einen negativen Corona-Test. Einige Bundesländer hatten erklärt, Menschen aus den Landkreisen Gütersloh und Warendorf nicht aufzunehmen, Bayern kündigte ein „Beherbergungsverbot“ für Gäste aus Landkreisen mit hohen Infektionszahlen an.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Ausnahmen gibt es nur mit negativem Corona-Test. Auch Österreich verhängte für Nordrhein-Westfalen am Morgen hat eine partielle Reisewarnung. „In Zusammenhang mit der neuerlichen Ausbreitung des Coronavirus gilt für Nordrhein-Westfalen eine partielle Reisewarnung (Sicherheitsstufe 5) – vor Reisen nach Nordrhein-Westfalen wird gewarnt“, hieß es am Mittwoch auf der Internetseite des österreichischen Außenministeriums.

Nach dem Corona-Ausbruch beim Fleischverarbeiter Tönnies haben die Behörden das öffentliche Leben im Kreis Gütersloh und auch im Nachbarkreis Warendorf massiv eingeschränkt. Unter anderem wurden die Kontaktbeschränkungen verschärft, Sport in geschlossenen Räumen sowie zahlreiche Kulturveranstaltungen verboten. Schulen und Kindertagesstätten sind im Kreis Gütersloh schon seit dem 17. Juni geschlossen.

dpa/stol

Schlagwörter: