Freitag, 26. Oktober 2018

Gütesiegel für Winterjacken ohne Tierquälerei

Daunen halten schön warm, sind weich und ein Naturprodukt. Aber die Gewinnung der Federn geht oft mit Tierleid einher. Beim so genannten „Lebendrupf" werden Gänsen bei lebendigem Leib die Federn brutal herausgerissen. Vor allem die Outdoor-Branche kämpft nicht zuletzt aufgrund der Skandale in der Daunenproduktion mit einem Image-Problem. Doch jetzt bewegt sich etwas: Zertifizierungen und Standards versprechen Tierleid auszuschließen, verkünden die Experten der Verbraucherzentrale Südtirol (VZS).

Bei den bekannteren Gütesiegel werden Lieferketten zertifiziert, bei denen Daunen ausschließlich von bereits getöteten Tieren stammen.
Badge Local
Bei den bekannteren Gütesiegel werden Lieferketten zertifiziert, bei denen Daunen ausschließlich von bereits getöteten Tieren stammen. - Foto: © shutterstock

stol