Dienstag, 03. Dezember 2019

Gut gemeint ist noch lange nicht gut gemacht

In einem Pilotprojekt hat der Dachverband für Soziales und Gesundheit zusammen mit 30 Vereinigungen aus Südtirol und der Nachbarprovinz Belluno geprüft, wie die Arbeit von Freiwilligen im Ehrenamt erfasst und anerkannt werden kann.

(v.l.): Karl Gudauner (Jurist und Publizist), Paolo Capraro (Zentrum für das Ehrenamt Belluno), Dorotea Postal (Vizepräsidentin Dachverband für Soziales und Gesundheit, Simonetta Terzariol (Dienststelle für Freiwilligenarbeit)
Badge Local
(v.l.): Karl Gudauner (Jurist und Publizist), Paolo Capraro (Zentrum für das Ehrenamt Belluno), Dorotea Postal (Vizepräsidentin Dachverband für Soziales und Gesundheit, Simonetta Terzariol (Dienststelle für Freiwilligenarbeit) - Foto: © DSG FSS

stol