Dienstag, 12. November 2019

Gutachter: Hinweisschild nicht konform

Im Januar kamen bei einem Rodelunfall im Skigebiet Rittner Horn eine Mutter und ihre kleine Tochter ums Leben. Laut dem Amtssachverständigen entsprach die Beschilderung nicht der UNI-Norm.

Mutter und Tochter verloren im Januar bei einem Rodelunfall ihr Leben (Symbolbild).
Badge Local
Mutter und Tochter verloren im Januar bei einem Rodelunfall ihr Leben (Symbolbild). - Foto: © shutterstock

Die Kurve auf der schwarzen Piste im Skigebiet Rittner Horn, auf der am 4. Jänner – wie berichtet – Emily Formisano (8) tödlich verunglückt ist und ihre Mutter Renata Dyakowska (38) so schwer verletzt wurde, dass sie an den Folgen starb, war durch kein Netz gesichert – hätte es aber sein sollen.

Davon ist zumindest Ingenieur Ernesto Rigoni aus Trient überzeugt, den Richter Emilio Schönsberg mit einer Expertise beauftragt hatte.

Der Beauftragte Fachmann hat dem Richter nun seine Schlüsse im Rahmen des Beweissicherungsverfahrens dargelegt.

d/stol

Schlagwörter: