Sonntag, 10. Januar 2016

„Gute Reise Tom“: St. Pauls nimmt Abschied

Thomas Werth verlor am 22. Dezember bei einem Verkehrsunfall in Südafrika sein Leben. Am Samstag wurde der 23-Jährige in seinem Heimatort St. Pauls zu Grabe getragen.

Symbolbild.
Badge Local
Symbolbild. - Foto: © shutterstock

Der Dom am Land war übervoll besetzt: Hunderte Menschen waren gestern in St. Pauls anwesend, um einem jungen Mann aus ihrer Mitte das letzte Geleit zu geben.

Der Tod des 23 Jahre alten Thomas Werth, der am 22. Dezember bei einem Verkehrsunfall in Südafrika ums Leben gekommen war (STOL hat berichtet), hatte im Dorf Bestürzung ausgelöst. Groß war daher die Anteilnahme der Bevölkerung, als sich Thomas‘ Familie, Freunde, Mitarbeiter und viele Vereinskollegen gestern von ihm verabschiedeten.

"Mir sein stolz auf di"

„Mir sein stolz auf di, mir vermissen di so sehr, du wersch olm in insere Herzen bleibm“, sagte Thomas‘ Schwester Christiane unter Tränen. Sie ließ in der Pfarrkirche das kurze, von Freude, Abenteuer und Nächstenliebe geprägte Leben des Elektrotechnikers Revue passieren.

______________________________

Den gesamten Bericht über die Trauerfeier für Thomas Werth lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Sonntagszeitung "Zett".

stol/mh

stol