Dienstag, 03. Januar 2017

Häftlinge in Manaus nach blutiger Revolte mit 56 Toten verlegt

Als Reaktion auf die Gefängnisrevolte in Brasilien mit 56 Toten sind Berichten zufolge knapp 130 Häftlinge mit Verbindungen zu einer der beteiligten Banden in andere Anstalten verlegt worden. Sie hätten Todesdrohungen erhalten und seien auf Anordnung des Justizministers Alexandre de Moraes in andere Gefängnisse gebracht worden, berichtete das Nachrichtenportal G1 am Dienstag.

Verwandte warten vor dem Gefängnis in Manaus.
Verwandte warten vor dem Gefängnis in Manaus. - Foto: © APA/AFP

stol