Montag, 26. Juli 2021

Hagel auf der A1: Hunderte Autos zertrümmert

Auf der A1 in der Emilia Romagna ist es am Montagnachmittag zu heftigen Unwettern mit starkem Hagel gekommen. Hunderte Autos wurden stark beschädigt, ein Streckenabschnitt musste gesperrt werden.

Zahlreiche Autos wurden von Hagelkörnern zertrümmert.
Zahlreiche Autos wurden von Hagelkörnern zertrümmert. - Foto: © fb/meteocloud
Starker Hagel hat hunderte Autos, die in der italienischen Region Emilia Romagna auf der A1 unterwegs waren, zertrümmert: Windschutzscheiben gingen in die Brüche, Autodächer und Kühlerhauben wurden zerbeult.

Wie italienische Medien berichten, musste die Autobahnstrecke zwischen Parma und Fiorenzuola gegen 16 Uhr in Richtung Mailand gesperrt werden, um das Durchkommen von Einsatzfahrzeugen zu erleichtern.

In der Gemeinde Fidenza wurden Schäden durch heftige Windböen registriert: Ziegel wurden von den Dächern mehrerer Häuser gerissen, einige Gebäude wurden völlig abgedeckt.

In der Gegend von Modena wurden 2 Personen verletzt: Sie waren an Bord eines Lieferwagens von einem umstürzenden Baum erfasst worden.

stol

Alle Meldungen zu: