Dienstag, 31. Oktober 2017

Halloween: Schauriger Spaß oder kompletter Unfug?

"Süßes, sonst gibt's Saures“. Halloween steht vor der Tür - und in immer mehr Ländern, Nationen, Kulturen wird der Abend vor Allerheiligen zur Spuknacht mit Verkleiden, von Haus zu Haus ziehen und um Süßigkeiten bitten für die Kleinen oder aber zum Maskenball für die Erwachsenen. Doch hat der Brauch in Südtirol überhaupt eine Legitimation? Sollen Kinder sich daran beteiligen, Erwachsene sie unterstützen? STOL möchte Ihre Meinung wissen.

Halloween: Schauriger Spaß oder kompletter Unfug?
Badge Local
Halloween: Schauriger Spaß oder kompletter Unfug?

Zu Halloween scheiden sich die Geister. Ein Posting "Von Mutter zu Mutter in Südtirol" zum Thema hat binnen Tagen 113 Kommentare. Die einfache Frage: "Wer lässt seine Kinder verkleidet zu Halloween um die Häuser ziehen?" Die Reaktionen könnten unterschiedlicher nicht sein. 

Von toller Spaß bis absoluter Blödsinn

Sie reichen von bejahend und befürwortend - "Sie müssen lernen, stundenlang in der Schule sitzen, Hausaufgaben machen, Zimmer aufräumen, ect. ect....also ich schicke meine auf jeden Fall los, sie soll auch Spaß haben! Ich werde alle Kinder willkommen heißen und ein Jedes darf sich ein Kuscheltier aussuchen!" - bis strikt ablehnend - "I find des ehrlich gsog awia bescheuert das mr miassn de bledn bràuche unnehmen gscheidr war in di kindr amol zu erklàren wos ollerheiligen isch".

Für manche ist auch das Alter der Kinder entscheidend, ob Halloween gefeiert wird oder nicht: ""Kindergartenzeit sein sie no net gong obo ab do 2. Grundschule... und es sein wirklich viele unterwegs... Isch jo nix schlimmes, a poor Zuckerlen sammeln, aufteilen und ab nach Hause. Die Kinder freits.."

STOL möchte wissen:  Ist Halloween ein toller Spaß für Groß und Klein oder kompletter Unfug? STIMMEN SIE AB: 

Wer glaubt, dass der Brauch zu Halloween aus den USA stammt, der hat nur zum Teil recht. Denn Halloween wurde ursprünglich nur in katholisch gebliebenen Gebieten der britischen Inseln gefeiert, vor allem in Irland.

Von Irland über Amerika nach Europa

Mit den zahlreichen irischen Auswanderern im 19. Jahrhundert kam es in die Vereinigten Staaten und gehörte zum Brauchtum dieser Volksgruppe. Aufgrund seiner Attraktivität wurde es bald von den anderen übernommen und entwickelte sich zu einem wichtigen Volksfest in den Vereinigten Staaten und Kanada. Im Verlauf der 1990-er Jahre schwappte das amerikanische Treiben dann auch zunehmend auf Europa über. 

Von beleuchteten Rüben zu ausgehöhlten Kürbissen

Auch der Brauch, Kürbisse zum Halloweenfest aufzustellen, stammt indirekt auch aus Irland. Der Ursprung war demnach eine beleuchtete Rübe, doch da in den USA Kürbisse in großen Mengen zur Verfügung standen, höhlte man stattdessen einen Kürbis aus. 

stol/ker

stol