Montag, 12. August 2019

Hanfpflanzen in Bozen beschlagnahmt

Mehrere fast erntereife Hanfpflanzen hat das Landesforstkorps am Montag in Bozen beschlagnahmt. Die Ernte hätte mehrere tausend Euro auf dem Schwarzmarkt einbringen können.

11 Hanfpflanzen beschlagnahmte das Landesforstkorps oberhalb der Oswaldpromenade in Bozen.
Badge Local
11 Hanfpflanzen beschlagnahmte das Landesforstkorps oberhalb der Oswaldpromenade in Bozen. - Foto: © LPA

Die Pflanzen waren direkt oberhalb der Oswaldpromenade in Bozen entdeckt worden: Nach dem Hinweis eines Bürgers ging das Forstkorps der Sache nach und stieß in unzugänglichem, schwer einsehbarem Gelände auf eine Anlage mit 11 fast erntereifen Hanfpflanzen im geschätzten Gegenwert von 4000 bis 5000 Euro auf dem Schwarzmarkt.

Die Anlage in schwer einsehbarem Gelände oberhalb der Oswaldpromenade. - Foto: LPA

An Ort und Stelle forschten die Behörde auch einen Minderjährigen aus, den sie beim Jugendgericht anzeigten. Im Zuge der Personenkontrolle stellten sie bei dem Jugendlichen rund 4 Gramm Haschisch sicher.

Das Landesforstkorps beschlagnahmte die Suchtmittel und übergab sie der Gerichtsbehörde.

lpa/stol

stol