Donnerstag, 15. Februar 2018

Hannes und der Krebs

Der 13-jährige Hannes Werth aus Graun bei Kurtatsch erhielt mit 12 Jahren eine niederschmetternde Diagnose: Er war an Knochenkrebs erkrankt. Ein Jahr voller Hoffnung, Bangen und vor allem vielen Therapien liegt nun hinter ihm, berichtet das Tagblatt „Dolomiten“ in ihrer aktuellen Ausgabe.

15 bis 20 Kinder in Südtirol erkranken jedes Jahr neu an Krebs.
Badge Local
15 bis 20 Kinder in Südtirol erkranken jedes Jahr neu an Krebs. - Foto: © shutterstock

Maschgra gehen. Darauf hat sich Hannes wirklich gefreut. Und auf das Spiel seines Lieblingsclubs, des FC Bayern München, das er bald besuchen will. 

Und dann wieder selbst auf dem Fussballplatz stehen, nicht als Fan, sondern als Spieler. Vor einem Jahr noch waren diese Träume ganz weit weg.

Da kämpfte der Bub aus Graun bei Kurtatsch gegen den Krebs und um sein Leben. So wie 15 bis 20 weitere Kinder, die in Südtirol jedes Jahr neu an Krebs erkranken.

„Peter Pan“ hilft

„Peter Pan“, die Vereinigung für krebskranke Kinder,  unterstützt seit fast 20 Jahren diese erkrankten Kinder und ihre Eltern – unabhängig davon, an welchem universitären Zentrum sie behandelt werden, meist in  Padua oder in Innsbruck. Dort stellt „Peter Pan“ den Familien auch eine Wohnung während der Therapien zur Verfügung.

Wie es Hannes aus Kurtatsch und seiner Familie heute geht, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe der Dolomiten.

D/wib

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol