Donnerstag, 14. Januar 2021

Hash-Brownies und Alkohol: Abendessen in Bozen endet im Krankenhaus

Ein Abendessen mit Cannabis-Brownies und jeder Menge Alkohol in der Bozner Altstadt endete für mehrere Jugendliche im Krankenhaus.

Ein Nachtisch, bestehend aus Hash-Brownies und Alkohol, hatte Folgen für 5 Jugendliche in Bozen.
Badge Local
Ein Nachtisch, bestehend aus Hash-Brownies und Alkohol, hatte Folgen für 5 Jugendliche in Bozen. - Foto: © shutterstock
Die Jugendlichen hatten den Notruf abgesetzt, weil sie sich nach der Einnahme der Rauschmittel unwohl fühlten.

In der Wohnung befanden sich 2 junge Frauen und 3 junge Männer, die allesamt stark alkoholisiert waren und unter Drogeneinfluss standen. Einer der Jugendlichen konnte sich nicht mehr auf den Beinen halten und war kurz davor, ohnmächtig zu werden.

Die Hausherrin gab an, ein Abendessen mit ihren Freunden veranstaltet zu haben. Als Dessert hatte sie Brownies serviert, die Marihuana enthielten.
Weil die Jugendlichen die Brownies restlos verspeist hatten, konnten keine Drogenrückstände mehr festgestellt werden. Allerdings setzte es eine Strafe wegen des Verstoßes gegen die Anti-Covid-Bestimmungen.

Angesichts ihres Gesundheitszustandes wurden alle 5 Jugendlichen vom Weißen Kreuz in die Notaufnahme des Bozner Krankenhauses eingeliefert.

stol/pho