Mittwoch, 28. Juni 2017

Haupttrinkwasserleitung in Brixen und Vahrn wieder in Betrieb

Am Vahrner Kindergarten werden zurzeit Bauarbeiten zu seiner Erweiterung durchgeführt. Am Mittwoch ruhten die Arbeiten aber kurzzeitig. Und auch in der Brixner Haupttrinkerwasserleitung war eine zeitlang nicht viel los.

Bei Aushubarbeiten wurde bei Vahrn die Hauptleitung der Brixner und Vahrner Trinkwasserzufuhr beschädigt. - Foto: mpi
Badge Local
Bei Aushubarbeiten wurde bei Vahrn die Hauptleitung der Brixner und Vahrner Trinkwasserzufuhr beschädigt. - Foto: mpi

Bei Aushubarbeiten hatten Mitarbeiter einer externen Baufirma die Hauptleitung der Trinkwasserzufuhr abgerissen, die unter dem Kindergarten verläuft. Das berichteten die Stadtwerke Brixen am späten Mittwochvormittag. Mittlerweile konnten die Mitarbeiter der Stadtwerke Brixen AG die Leitung wieder reparieren.

Von der unterbrochenen Wasserzufuhr betroffen waren der nördliche Stadtteil von Brixen, die Altstadt sowie das südliche Vahrner Gemeindegebiet – Gebiete, die ihr Wasser vor allem aus der Gruberwiesen-Nockbachquelle des Schalderer Tals beziehen. Und die Leitung dorthin war bis zum Mittwochnachmittag unterbrochen. Milland, das sein Wasser von der Plose bezieht, war vom Ausfall hingegen nicht betroffen.

Heißt aber nicht, dass in Brixen und Vahrn gar kein Wasser mehr aus der Leitung gekommen wäre, wie die Stadtwerke auf STOL-Nachfrage erklärten. Aus den zwei Brixner Tiefbrunnen wurden während des Ausfalls – pro Brunnen – 25 Liter Wasser die Sekunde in die Leitungen gepumpt. Wasser gab's in Brixen und Vahrn also, allerdings weniger als gewohnt.

stol/aw

stol