Dienstag, 16. Februar 2016

Hauptverfahren: Sexuelle Gewalt durch Schulbusfahrer (50)

Er soll einer Jugendlichen obszöne Fotos geschickt, eine andere begrapscht und sich vor einer dritten selbst befriedigt haben: Seit vorigem Herbst sitzt der 50-Jährige im Gefängnis und bleibt auch dort – vornehmlich wegen Tatwiederholungsgefahr.

Der Mann bleibt in Haft.
Badge Local
Der Mann bleibt in Haft. - Foto: © D

stol