Mittwoch, 29. Juli 2020

Heftige Unwetter in Südtirol – Fortsetzung am Mittwoch?

Am Dienstagabend ist es in Südtirol zu heftigen Gewittern gekommen. Das heftige Gewitter hat die Freiwilligen Feuerwehren des Landes auf Trab gehalten. Auch am heutigen Mittwochabend könnte es wieder zu mehreren Unwettereinsätzen kommen.

Die Feuerwehren hatten alle Hände voll zu tun. (Video: Videoaktiv) - Foto: © FFW Untermais
Am Dienstagabend ist eine starke Gewitterfront von West nach Ost durch das Land gezogen. In Meran wurden Windböen mit einer Spitzengeschwindigkeit von 78 Kilometer pro Stunde gemessen, so Landeswettermeteorologe Dieter Peterlin. Insgesamt zählte der Landeswetterdienst 2400 Blitze in Südtirol.

Auch die Freiwilligen Feuerwehren hatten alle Hände voll zu tun und mussten vor allem in der Meraner Gegend zu mehreren Einsätzen ausrücken. In der Gampenstraße ist ein Baum entwurzelt worden und auf ein angrenzendes Wohnhaus gestürzt. Die Feuerwehren von Meran und Untermais mussten vom Dach aus den Baumstamm Stock für Stock absägen. Verletzt wurde zum Glück niemand.



Auf die Stallungen der Pferde des Pferderennplatzes ist ein großer Ast gestürzt, jedoch ohne einen größeren Schaden zu verursachen. Außerdem wurden einige Straßen durch die starken Regenfälle überschwemmt.


In Schenna rückte die Freiwillige Feuerwehr aus, weil der Keller eines Lebensmittelhandels unter Wasser stand. Nach etwas mehr als einer Stunde konnte der Einsatz mithilfe eines Wassersaugers erfolgreich beendet werden.

Die Freiwillige Feuerwehr von Tirol wurde gegen 19:15 zu einem Einsatz wegen eines umgestürzten Baumes auf der Seminarstraße gerufen. Die Straße war nicht mehr passierbar und wurde während des Unwetters gesperrt. Anschließend beseitigte die Feuerwehr die Unwetterschäden mit 2 Motorsägen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.


Auch die Freiwillige Feuerwehr von St. Pankraz musste am Dienstagabend ausrücken, um umgefallenen Bäume von den Straßen zu beseitigen.



Der gestrige Dienstag war der bisher heißeste Tag des Sommers. ( STOL hat berichtet) Auch am heutigen Mittwoch und in den kommenden Tagen soll es warm bleiben. Die Höchsttemperaturen klettern am Mittwoch auf bis zu 34 Grad. Dabei müsse man laut Landesmeteorologe Dieter Peterlin auch am Abend wieder mit teils heftigen Gewittern rechnen.

jno

Schlagwörter: